October 20, 2017, 7:56 pm
Home Medizinische Sattellehre
  • ABSOLUTE MESSWERTE ODER EIN PASSENDER SATTEL? IHRE WAHL!
    ABSOLUTE MESSWERTE ODER EIN PASSENDER SATTEL? IHRE WAHL!
    Nur nach absoluten Werten zu suchen lenkt nur von tatsächlichen Problemen ab. Die eigentliche Kunst ist es, die Belastung richtig zu verteilen.
  • MESSUNG IN VOLLER BEWEGUNG:
    MESSUNG IN VOLLER BEWEGUNG:
    Druckmessungen über Kabel oder nervige Taschen für große Elektronik? Auf keinen Fall! Willkommen zur Ergonomie des Satteltesters!
  • PRÄSENTIEREN SIE IHRE MESSUNG IN 3D!
    PRÄSENTIEREN SIE IHRE MESSUNG IN 3D!
    Beeindrucken Sie ihre Kunden mit der Art der Visualisierung. Leicht verständliche Bilder fördern Verständnis.
  • ZUSAMMENARBEIT FÜR DIE MEDIZINISCHE SATTELLEHRE
    ZUSAMMENARBEIT FÜR DIE MEDIZINISCHE SATTELLEHRE
    Team-Satteltester präsentiert zusammen mit Dr. Stodulka und Herrn Eberhardt Weiss die Weiterentwicklung des bewährten Satteltestersystems im Kontext mit der Medizinischen Sattellehre nach Dr. Stodulka und Weiss auf der Equitana 2013.
E-Mail

3D Satteldruckmessung: 

Gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Team der Medizinischen Sattellehre nach Eberhard Weiss und Dr. Robert Stodulka hat die Firma Team Satteltester ein völlig neuartiges Messystem mit der Möglichkeit einer 3D Darstellung der Satteldrücke während der Bewegung auf die anatomischen Strukturen entwickelt. Mithilfe einer einfach unter den Sattel zu legenden Satteldruckmessdecke werden via Bluetooth die Informationen der Druckverteilung des Reiter- Sattelgespannes auf den Pferderücken bildgebebend erfass und in, einem der Thermographie ähnlichen Farbskalierung umgesetzt, sodass Druckspitzen und Entlastungen deutlich erfasst werden können. Zusätzliches Tool ist die Erfassung des Rittes mit einer vor Ort befindlichen Webcam, sodass ev. Sitzfehler des Reiters oder Schiefen des Pferdes anhand der Druckbilder besser in Einklang gebracht werden können. Auch sind mit diesem System sehr funktionsorientierte Sitzschulungen möglich. Die 3D Darstellung lässt es zu das Pferd von allen Seiten zu betrachten und die Maximal,-Minimal sowie durchschnittsdrücke des Rittes massstabsgetreu am Rücken darzustellen. Als besonderes Feature wäre der anatomische 3D Bereich zu nennen, in dem ein Pferd bis auf die Bandstrukturen "ausgezogen" werden kann und somit dem Reiter sofort in der Reitbahn funktionelle Zusammenhänge klar dargestellt werden können. Aufgrund des Besonderen Vermessungssystems nach Weiss/Stodulka ist es Möglich die für die Sattelanpassung so wichtoge Trapezmuskelregion nach den Prinzipien der Medizinischen Sattellehre zu vermessen un in das Programm einzurechnen, sodass die Druckverteilung nicht nur Massstabsgetreu richtig, sondern auch prozentual darstellbar für die Sattelanpassung und Beurteilung herangezogen werden kann. Mithilfe dieses völlig neuratigen Messsystems ist es erstmalig möglich die funktionellen, biodynamischen Zusammenhänge des Pferde mit der Besattelung bildgebend und leicht vesrständlich nachvollziehen zu lassen.

Quelle: http://www.fumario.de/stodulka/dualreha/sattelmessung.html

Medizinische Sattellehre nach Dr. Robert Stodulka und Eberhard Weiss: Innovationspreis Equitana

Medizinische Sattellehre nach Dr. Robert Stodulka und Eberhard Weiss: 3D Druckbild auf dem Skelett   Medizinische Sattellehre nach Dr. Robert Stodulka und Eberhard Weiss: 3D Abbildung inkl. Muskulatur