December 16, 2017, 1:57 pm
Home Entstehungsgeschichte
  • ABSOLUTE MESSWERTE ODER EIN PASSENDER SATTEL? IHRE WAHL!
    ABSOLUTE MESSWERTE ODER EIN PASSENDER SATTEL? IHRE WAHL!
    Nur nach absoluten Werten zu suchen lenkt nur von tatsächlichen Problemen ab. Die eigentliche Kunst ist es, die Belastung richtig zu verteilen.
  • MESSUNG IN VOLLER BEWEGUNG:
    MESSUNG IN VOLLER BEWEGUNG:
    Druckmessungen über Kabel oder nervige Taschen für große Elektronik? Auf keinen Fall! Willkommen zur Ergonomie des Satteltesters!
  • PRÄSENTIEREN SIE IHRE MESSUNG IN 3D!
    PRÄSENTIEREN SIE IHRE MESSUNG IN 3D!
    Beeindrucken Sie ihre Kunden mit der Art der Visualisierung. Leicht verständliche Bilder fördern Verständnis.
  • ZUSAMMENARBEIT FÜR DIE MEDIZINISCHE SATTELLEHRE
    ZUSAMMENARBEIT FÜR DIE MEDIZINISCHE SATTELLEHRE
    Team-Satteltester präsentiert zusammen mit Dr. Stodulka und Herrn Eberhardt Weiss die Weiterentwicklung des bewährten Satteltestersystems im Kontext mit der Medizinischen Sattellehre nach Dr. Stodulka und Weiss auf der Equitana 2013.
E-Mail

Entstehungsgeschichte: 

Vor ein paar Jahren kam ein Bekannter zu mir, der im Begriff stand sich selbständig zu machen. Da seine Frau erfolgreiche Profireiterin ist und auch einen Sattelhandel betreibt, überlegte er, ob er nicht durch den Kauf eines Systems zur Computer-Sattelanalyse den Sattelverkauf zu optimieren und den Umsatz dort vergrößern könnte.Er vereinbarte eine Vorführung, und ich hatte Gelegenheit, mir diese Demonstration mit anzusehen. So kam ich zum ersten Mal mit einem solchen System in Berührung. Was meinen Bekannten von der Anschaffung abschreckte, war der sehr hohe Anschaffungspreis. Ich bin zwar Maschinenbauer, besitze aber recht gute Kenntnisse in der elektronischen Meßtechnik. Und so entstand die Idee, mich zusammen mit meinem Kollegen, einem äußerst versierten Programmierer selbst an die Entwicklung eines besseren und preiswerteren Systems zu wagen... Dies stellte die Geburtsstunde des Sattel-Testers dar.Aber erst nachdem wir die ersten Entwicklungsstufen schon bewältig hatten, begannen wir allmählich auch zu bemerken, daß eine effektive, aussagekräftige Sattelanalyse niemals auf dem stehenden Pferd erfolgen kann. Wir entwickelten unser System also nochmals weiter und integrierten zunächst Datenfunk und später zusätzlich auch noch eine Videofunktion. Das so entstandene System ist somit in der Lage, eine rundum perfekte und konsistente Analyse zu ermöglichen.Nach fast zwei Jahren begannen wir im Frühjahr 2005, das System in Reiterkreisen zu präsentieren - und die Resonanz war sehr groß. In vielen Reiterkreisen besteht unserer Erfahrung nach ein sehr großer Bedarf an Aufklärungsarbeit bezüglich des Zusammenspiels zwischen Pferd, Sattel und Reiter. Bei unseren Präsentationsveranstaltungen und bei vielen Testmessungen mussten wir feststellen, dass im Mittel mehr als die Hälfte aller Sättel kleinere bis gravierende Mängel aufweisen.Hier steckt ein sehr großes Optimierungspotential. Wir hoffen, dass wir mit unserem Sattel-Tester hier ein kleines bisschen Unterstützung leisten können.

Euer David Albrecht